Subscribe to the bi-annual report
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
Assessing and promoting civil and minority rights in South Africa.

[Source: Neue Zürcher Zeitung by Claudia Bröll.]

In Südafrika zieht ein Korruptionsskandal immer weitere Kreise. Ins Visier geraten sind nun auch McKinsey und KPMG. Zum Verhängnis werden ihnen eine extravagante Hochzeit und ein Beratervertrag.

Geschäftsbeziehungen zu einer höchst umstrittenen indischen Unternehmerfamilie bringen McKinsey und KPMG in Südafrika immer stärker in Verruf. Ein Zusammenschluss von Wirtschaftsvertretern zur Korruptionsbekämpfung (Save South Africa) forderte die Privatwirtschaft dazu auf, alle Verträge mit KPMG zu lösen. Die Aufsichtsbehörde für Wirtschaftsprüfer, der Independent Regulatory Board for Auditors, kündigte zudem eine Untersuchung der gesamten Branche an. Zuvor hatte ein Verband von Verwaltungsratsmitgliedern vorübergehend alle Veranstaltungen mit KPMG abgesagt. Die Beratungsgesellschaft McKinsey wiederum muss demnächst im Parlament zu Vorwürfen Stellung nehmen, sie habe zu spät die Verbindung zu Unternehmen der Familie gelöst, um einen lukrativen Auftrag des staatlichen Energieversorgers Eskom nicht zu gefährden.

Lesen Sie hier weiter.

South Africa at a Glance
57 700 000 (mid 2018 estimate)
4.5% y/y in December 2018 (CPI) & +5.2 y/y in December 2018 (PPI)
2.2% q/q (3rd quarter of 2018)
More information: Click here!